Kunstgeschichtsperlen

Kunstgeschichtsperlen: Die Hauptportaltüren des Konstanzer Münster

„Im Jahr 1470 hat Simon Haider mich gemacht“, das verrät die lateinische Inschrift, die sich über die beiden Holztüren des Konstanzer Münsters zieht. Dabei ist das eigentlich nur die halbe Wahrheit, aber dazu kommen wir gleich noch. Portalsituation Das Konstanzer Münster ist die ehemalige Bischofskirche des Bistums Konstanz, das 1821 vom Erzbistum Freiburg abgelöst wurde. [...]

Kunstgeschichtsperlen: Die Hauptportaltüren des Konstanzer Münster2020-08-24T16:26:24+02:00

Kunstgeschichtsperlen: Romanik am Konstanzer Münster

Heute ist das Konstanzer Münster eine der drei katholischen Altstadtpfarreien. Ursprünglich war das Gebäude die Bischofskirche des Bistums Konstanz, einer der größten deutschsprachigen Diözesen nördlich der Alpen.  Die Kirche ist über viele Jahrhunderte entstanden und in ihr sind alle Baustile mehr oder weniger deutlich zu erkennen.  Heute möchte ich gerne dir gerne den romanischen Baustil [...]

Kunstgeschichtsperlen: Romanik am Konstanzer Münster2020-04-20T19:37:07+02:00

Kunstgeschichtsperlen: Die Sonnenmonstranz aus der Dreifaltigkeitskirche in Konstanz

Mitten in der Konstanzer Fußgängerzone steht die ehemalige Augustinerklosterkirche, heute Dreifaltigkeitskirche. Meistens hetzen die Leute dran vorbei, die glatte, schmucklose Fassade verbirgt heute eine spannende Ausstattung: die mittelalterlichen Konzilsfresken, eine Barockisierung, Altäre. Aber auch einen Kirchenschatz, der zumindest in Teilen noch vorhanden ist. Der Kirchenschatz der Dreifaltigkeitskirche ist nicht frei zugänglich, sondern nur mit Führungen [...]

Kunstgeschichtsperlen: Die Sonnenmonstranz aus der Dreifaltigkeitskirche in Konstanz2020-02-08T09:51:11+01:00
Nach oben